Rendity Crowdinvesting – Erfahrungen & Test

Rendity – Immobilieninvestment für alle

Einfach, schnell und unbürokratisch in Immobilienprojekte investieren. Getreu dem Rendity Moto „Immobilieninvestment für alle“ bietet das innovative Fintech Startup aus Wien die Möglichkeit, zu reizvollen Konditionen in Immobilienprojekten zu investieren und so sprichwörtlich dem eigenen Investment beim Wachsen zuzusehen. Ob privater Kleinanleger, Unternehmen oder professionelle Großinvestoren. Rendity bietet dank eines breiten Projektportfolios und ein einzigartiges Investor-Wallet alles, was es braucht, um erfolgreich in einen beständig wachsenden Immobilienmarkt zu investieren.

Die wichtigsten Fakten über Rendity.com im Überblick

Dass innovative Investmentportal Rendity ist ein klassisches Crowdinvestportal mit Investmentfokus auf Immobilieninvestments in Österreich und Deutschland. Geleitet durch den CEO Lukas Müller, versteht sich das in Wien beheimatete Start-Up Investmentportal Rendity als Investmentcommunity mit Anlagemöglichkeiten für einfach jeden Anlegertyp.

Fokus der Investments: Immobilieninvestments
Länderfokus: Europäische Union
Gründungsjahr: keine Angabe
Standort der Plattform: Wien / Österreich
Website: www.rendity.com
Gründer der Plattform: keine Angabe
Geschäftsführer der Plattform: Lukas Müller
Mindestinvestment: Projektabhängig
Maximales Investment: Projektabhängig
(Mindest-)Laufzeit: Projektabhängig
Rechtsform der Beteiligung: keine Angabe
Verlustbegrenzung: keine Angabe
Wie viel kann verdient/gewonnen werden: Projektabhängig
Laufzeit Fundingphase: Projektabhängig

Das Crowdinvestmentportal Rendity ist eigenen Angaben nach mehr als nur ein Investmentportal. Das Portal versteht sich als Community, welche ihre Umgebung aktiv mitgestaltet und in innovative Immobilienprojekte in Österreich und Deutschland investiert. Zeitgleich bietet das Portal Entwicklern und Bauträgern eine moderne und innovative Plattform, über, welche Investoren gefunden und Projekte entsprechend beworben werden können.

Während auf anderen Crowdinvestportalen feste Werte hinsichtlich der Verzinsung der Investments, der Laufzeiten der Investitionen und der Fundingsphasen an sich vorgegeben werden, wird auf Rendity jedes Projekt als das gesehen, was es ist. Ein eigenständiges und nicht genormtes Vorhaben. So unterscheiden sich Laufzeiten, Mindestinvestments und die eigentlichen Investmentzeiten von Projekt zu Projekt. Dies schafft zahlreiche Möglichkeiten für nachhaltige wie auch individuelle Anlagestrategien.

zu Rendity »

Rendity Crowdinvesting Projekte



zu Rendity »

Welche Art an Projekten werden auf Rendity für ein Investment vorgestellt?

Als Investmentcommunity für Immobilieninvestments finden Anleger unterschiedliche Immobilienprojekte, die für ein Investment vorgestellt werden. Große Besonderheit hierbei ist wohl der nicht auf Österreich begrenzte Fokus von Rendity. Denn neben Immobilien aus Österreich finden sich auch immer wieder Immobilienprojekte in Deutschland, die das Investmentportfolio der Anleger aufwerten können.

Investoren erhalten auf Rendity die Möglichkeit:

  • In österreichische Immobilienprojekte zu investieren.
  • In Immobilienprojekte aus anderen Ländern (z.B.: Deutschland) zu investieren.
  • mit geringen Kapitalwerten in den Immobilienmarkt zu investieren.

Allem voran die Möglichkeit auch mit geringen Investments ein Projekt zu fördern und so dessen Umsetzung zu ermöglichen ist einer der vielen Vorteile des Portals. Denn wo andere Crowdinvestmentportale vergleichsweise hohe Mindestinvestments vorgeben, ist es auf Rendity möglich, auch mit geringen Kapitalwerten Projekte zu unterstützen. Möglich macht dies das innovative System hinter dem Portal. Denn nicht Rendity, sondern vielmehr die Unternehmen die Projekte planen legen fest, welche Summen in Form eines Investments gesucht werden, wie hoch oder niedrig die Mindestinvestments sind und welche Verzinsung geboten wird.

Wie funktioniert das Investieren auf Rendity.com?

Immobilien gelten seit je her als die Anlagemöglichkeit schlecht hin. Trotz Finanzkrisen und Schwankungen im Bereich der Immobilienpreise hat sich daran nichts geändert und so stellen Investments im Immobilienbereich eine reizvolle Geldanlage dar. Rendity möchte diesen Finanztrend nicht nur fördern, sondern erleichtert zudem Anlegern wie auch Entwicklern einen einfachen und unkomplizierten Finanzierungsprozess.

Wer kann auf Rendity Geld anlegen?

Grundsätzlich darf auf Rendity jeder, der volljährig ist und einen ständigen Wohnsitz in innerhalb der Europäischen Union hat in die vorgestellten Immobilienprojekte investieren. Ob privater Kleinanleger, Großinvestoren oder Unternehmen, jeder ist der Investmentcommunity von Rendity willkommen.

Investmentberechtigt sind:

  • Privatpersonen ab 18 Jahren mit Wohnsitz innerhalb der Europäischen Union.
  • Unternehmen und juristische Personen mit Verwaltungssitz innerhalb der Europäischen Union.

Voraussetzungen für ein Investment auf Rendity

Einfach und unkompliziert soll ein Investment auf Rendity sein. So zumindest ist es auf der Plattform der Investmentcommunity nachzulesen. Mit nur vier einfachen Schritten ist das Investment getätigt und alles, was es dafür braucht, ist die rechtliche Voraussetzung für ein sogenanntes Nachrangdarlehen (mindestens 18 Jahre und einen Wohnsitz sowie ein Bankkonto innerhalb der Europäischen Union) und der erst Schritt hin zum Investment. Die Anmeldung.

Investieren auf Rendity ist einfach und schnell:

  • Schritt 1: Anmeldung als Investor.
  • Schritt 2: Das gewünschte Projekt finden.
  • Schritt 3: Komfortabel über die Plattform investieren.
  • Schritt 4: Auf dem Laufenden Bleiben und Auszahlung abwarten.

Die Anmeldung und das Investorenprofil

Wer auf Rendity in lukrative Immobilienprojekte investieren möchte, der braucht zunächst einen sogenannten Investorenaccount, der binnen weniger Minuten erstellt werden kann. Für die Anmeldung zur Community braucht es nur eine gültige E-Mail-Adresse sowie ein Passwort nach Wahl und schon ist man mittendrin, in der Investorencommuntiy von Rendity.

Direkt nach der Anmeldung können die aktuell verfügbaren Projekte betrachtet und durchsucht werden. Doch bevor es zu einem Investment kommen kann, braucht es noch wichtige Angaben im Investorenprofil. Rechtliche Angaben bezüglich der persönlichen Daten des Investors sowie dessen Bankverbindung sind zwingend vorausgesetzt, um ein Investment tätigen zu können.

Auswahl des Investmentprojektes und Ablauf des Zeichnungsprozesses

Sobald das Investorenprofil vollständig ausgefüllt ist, gilt es passende Investmentprojekte zu finden. Die Handhabung der Oberfläche ist hierbei überaus komfortabel. Selbst unterwegs ist der beständige Check neuer Investmentprojekte jederzeit möglich, denn egal ob am heimischen Computer, über das Tablet oder das Smartphone, Anleger auf Rendity verpassen nie ein neues und lukratives Projekt.

Wichtige Informationen zu den Projekten in Form Informationen hinsichtlich der Mirko- und Makrolage, Fotos und Grundrisse sowie ausführliche Informationen über die Entwickler und ihre Teams finden potenzielle Investoren ebenso wie wichtige Hinweise bezüglich des Anlagerisikos direkt in den Details der einzelnen Projekte. Alles auf einen Blick, übersichtlich und informativ aufbereitet. Rendity macht es Anlegern leicht, ein Projekt auszuwählen und anhand wichtiger wirtschaftlicher wie auch persönlicher Faktoren zu bewerten.

Ist das gewünschte Investmentprojekt gefunden, ist das Investment an sich einfach getätigt. Jeder Anleger kann im Bereich der, für das Projekt festgelegten Mindest- und maximalen Investmentsummen, jene Investmentsumme frei wählen, die er investieren möchte. Im Anschluss müssen noch relevante Bestätigungen aktiviert werden und das Investment mittels Mausklick getätigt werden. Nun muss nur noch der Investmentbetrag auf das persönliche Investment-Wallet eingezahlt werden und schon ist das Investment auf Rendity bereit sich bezahlt zu machen. ist das Investment getätigt und alle dafür nötigen Schritte des Zeichnungsprozess abgeschlossen, werden dem Investor via E-Mail alle relevanten Dokumente und Verträge sowie wichtige Informationen übermittelt.

Kein Investment ohne regelmäßige Updates und Informationen von Rendity!

Während auf anderen Portalen Anleger oftmals Monate ohne aktuelle Informationen auskommen müssen, weiß man bei Rendity die Informationspflicht gemäß den gesetzlichen Vorgaben durchaus mit einem Höchstmaß an Service umzusetzen. Während der Investmentlaufzeit werden Anleger regelmäßig von Rendity via E-Mail über alle relevanten Neuigkeiten, Veränderungen oder Fortschritte informiert. Zudem können Investoren in ihrem persönlichen Investorenaccount jederzeit laufende Investments zu überprüfen.

Die Besonderheiten von Rendity.com

Obgleich Rendity seinen Investmentfokus klar auf Immobilienprojekte setzt, zeigen sich die vielen Besonderheiten dieser Plattform bereits bei einem ersten oberflächlichen Blick auf die Webseite der Investmentcommunity. Alle Arten von Anleger sind willkommen, ob privater Kleinanleger, Großanleger oder Unternehmen. Selbst ein Wohnsitz in Österreich ist nicht Voraussetzung für ein erfolgversprechendes Investment auf Rendity.

Doch dies sind nur die oberflächlichen Besonderheiten dieser österreichischen Start-up Investmentplattform. Transparenz und Sicherheit werden zudem groß geschrieben. Alle Daten und Fakten werden nicht nur objektiv und übersichtlich aufgezeigt, sie werden zudem von der Portalbetreibung vor Veröffentlichung überprüft.

Zu den Besonderheiten der Investmentcommunity Rendity zählen:

  • Transparente Daten und Fakten rund um die möglichen Investmentprojekte.
  • Alle Projekte werden vor Veröffentlichung und Finanzierungsstart von Rendity überprüft.
  • Gebührenfrei für Investoren – es fallen keine Gebühren für die Nutzung der Plattform an.
  • Treuhändische Verwaltung für die gesamte Zahlungsabwicklung.
  • Anlegerschutz durch di Finanzmarktaufsicht und das Alternativfinanzierungsgesetz
  • Datensicherheit dank SSL Verschlüsselung.

Darüber hinaus werden alle getätigten Investments treuhändisch verwaltet. Zahlungen, die von Investoren getätigt werden, landen somit auf einem insolvenzgesichertem Konto, welches alle Investoren vor Verlusten durch eine Insolvenz des Portalbetreibers schützt. Auch der Anlegerschutz sowie der Schutz aller persönlichen Daten ist ein wichtiger Aspekt für Rendity. Neben der gesetzlichen Informationspflicht gemäß dem Alternativfinanzierungsgesetzt werden alle Daten verschlüsselt übermittelt umso, Anleger und Entwickler sowie deren Daten bestmöglich zu schützen.

Fazit zum Investment auf Rendity.com

Für Investoren, die gezielt im Immobilienbereich Geld anlegen möchten, ist Rendity in jedem Fall einen genaueren Blick wert. Umfassend mit zahlreichen innovativen Bedienformen ausgestattet, vom heimischen Computer wie auch von mobilen Endgeräten erreichbar ist Investieren auf Rendity kinderleicht und komfortable zugleich. Gerade für Kleinanleger könnten die vielseitigen Projekte auf Rendity eine echte Alternative zu anderen Anbietern darstellen.

Jedoch gibt es auch eine Kehrseite. Allem voran im Hinblick auf die Beständigkeit einer Investmentplattform kann nur schwerlich eine Voraussage für die Zukunft getätigt werden. Rendity gilt nach wie vor als Start-up-Unternehmen und ist somit noch sehr jung. Wer für seine Investments erfahrene und renommierte Partner bevorzugt, ist somit bei Rendity.com nur bedingt richtig. Dennoch ist unser Fazit überaus positiv, da das gesamte Leistungspaket durchaus in Service, Umfang und Funktionalität durchaus die Erwartungen zu erfüllen weiß.

 

zu Rendity »

9 Fragen an Rendity, beantwortet von Tobias Leodolter

Nach welchen Kriterien werden die Projekte ausgewählt und wie läuft der Prüfungsprozess ab jener Unternehmen, die auf Ihrer Plattform vertreten sind?

„Wir prüfen die Projekte nach einem 20-Punkte-Programm mit dem wir einerseits entwicklerbezogene Kriterien (Ausbildung, Befähigungsnachweise, Erfahrung, Umgesetztes Projektvolumen, geschaffene Nutzfläche, Bonität) und andererseits projektbezogene Angaben (Projektkalkulation, Kostenannehmen, Baukosten, Ansätze der Verkaufskosten, Mikro- und Makrolage). Wenn wir eine Vorauswahl getroffen haben stellen wir die Projekte unserem Advisory Board vor. Unser Advisory Board besteht aus Immobilienexperten aus unterschiedlichen Bereichen: https://rendity.com/team

2. Wie hoch ist die Akzeptanzrate bisher (also das Verhältnis jener Unternehmen die geprüft werden und jener Unternehmen/Projekte die auch tatsächlich als Investmentprojekte vorgestellt werden)?

„Etwa 10%

3. Wie viele Investoren sind im Moment registriert, wie viele davon haben bisher investiert und welche Gesamtsumme umfasst das bisherige Investment?

https://rendity.com/statistics und etwa 2500 registrierte User“

4. Wie viele Projekte wurden bisher erfolgreich finanziert?

„4“

5. Welches Projekt war bisher Ihr erfolgreichstes Projekt und warum ist dieses für Sie das erfolgreichste Projekt?

„Unser Projekt Wien Hietzing: EUR 350.000 “

6. Welche Empfehlung bzw. Tipp möchten Sie potentiellen Investoren mitgeben, dass Sie in das „richtige“ Projekt investieren?

„Wir empfehlen sich mit dem Projekt vertraut zu machen, das heißt einerseits die Unterlagen auf der Plattform verwenden um sich ein Bild vom Projekt zu machen. Es ist auch immer hilfreich sich ein Projekt vor Ort in Natura anzusehen. Kann man sich vorstellen „was hier geschehen soll“. Sollten noch Fragen bestehen: einfach ein Email an uns oder zum Hörer greifen.“

7. Welche Möglichkeiten gibt es für Investoren die Nachrangdarlehen vorzeitig zu verkaufen?

„Aufgrund der kurzen Projektlaufzeiten war dies bei unseren bisherigen Entwicklungsprojekten. Bei unserem neuen Bestandskonzept hingegen werden wir Investoren nach Ablauf von 24 Monaten die Möglichkeiten ihre Investments zu replatzieren.“

8. Es gibt mittlerweile eine Vielzahl an Plattformen, warum sollten Investoren und Unternehmen gerade Ihre Plattform verwenden?

„Erstklassige Auswahl der Projekte durch unser Netzwerk sowie unser Investor-Wallet mit dem unsere Investoren stets den Überblick über Ihre Investments behalten“

9. Was sind die Pläne für die Zukunft, was dürfen wir von Ihnen erwarten?

Qualität vor Quantität, auch weiterhin werden wir die Projekte einer strengen Auswahl unterziehen. Mit Beginn des Jahres starten wir mit unserem ersten Bestandskonzept, einem Wohnungspaket in Wiens Vorzeigeprojekt Laendyard, durch.

Sie möchten nun mehr über Rendity und deren Projekte wissen, dann besuchen Sie doch die Website:

zu Rendity »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.